Still into you – Moonflower Bay

Bandreihe: Band 1 der Moonflower Bay Reihe

Autorin: Jenny Holiday

Seitenzahl: 448 Erschienen: 28.06.2021, Forever Verlag (Ullstein Taschenbuch Verlag)

An dieser Stelle erstmal herzlichen Dank an Netgalley für das Rezensionsexemplar ❤

Das Cover ist total süss gestaltet und passt sehr zum Inhalt.

Moonflower Bay ist ein Wohlfühlort – eine richtige Kleinstadt und genau dieses Gefühl der Geborgenheit begleitet einen durch das ganze Buch. Mich hat es teilweise sehr an andere Orte wie zum Beispiel Stars Hollow aus der Serie Gilmore Girls erinnert. Denn jeder kennt jeden und die Gerüchteküche brodelt ständig. Keine Geheimnisse bleiben geheim und alle Bewohner mischen sich in alles ein.

Als Eve’s Grosstante Lucille stirbt, muss sie nach Moonflower Bay zurück – an den Ort, an den sie nicht mehr gehen wollte. An den Ort zurück, wo alles mit Sawyer begann. 10 Jahre ist es her, seit sie ihn gesehen hat und es fällt ihr zunächst richtig schwer, wieder in Moonflower Bay zu sein und sie meidet ihn wo sie nur kann. Doch schnell findet sie altbekannte und neue Freunde, besonders Maya ist eine aufgeweckte und sehr kreative Seele, mit der sie schnell eine Freundschaft schliesst.

Eve ist enttäuscht, verletzt und vor allem sauer. Eigentlich will sie keinen sehen, mit keinem sprechen und einfach nur das Mermaid inn verkaufen und wieder verschwinden. Doch in einer kleinen Stadt wie Moonflower Bay wo jeder jeden kennt, spricht sich schnell rum, dass sie wieder da ist. Am Anfang habe ich lange nicht verstanden, warum sie denn so sauer ist, weil man so wenig Info dazu bekommt, aber danach konnte ich sie besser verstehen. Ich fand allerdings an gewissen Stellen ihr Verhalten kindisch für ihre 28 Jahre. Dennoch hat das Lesen und besonders dieses Kleinstadtfeeling Spass gemacht.

Ich fand vor allem Maya am interessantesten und sie sorgte für viele Lacher und sie war einfach so ein starker, aufgeweckter Charakter über den ich gerne las. Zu Evie konnte ich leider keine Bindung aufbauen und mir hat irgendwas gefehlt, um sie als Charakter greifen zu können. Die Geschichte und die Entwicklung zwischen Sawyer und Eve fand ich aber schön. Was ich allerdings als befremdlich und unbeholfen empfunden habe, waren die Sexszenen zwischen den beiden. Ich fand sie hatten keine Chemie, ich spürte kein Kribbeln zwischen den beiden und hätte mir mehr Feuer zwischen den beiden gewünscht. Irgendwie war das unausgereift geschrieben oder der Funken kam bei mir einfach nicht an. Trotzdem waren die beiden toll, vor allem das Ende war richtig kitschig und süss & ein toller Abschluss für die beiden.

Der Schreibstil ist einfach und locker, man fühlt sich wohl bei diesem Setting.
Das Tempo der Beziehung fand ich gut. Auch die einzelnen Nebencharaktere waren gut ausgebaut. Der mürrische Jack, Law als Barbesitzer mit Humor, Pearl, die Tratschtante und generell die älteren Leute, die sich gerne überall einmischten. Das war wirklich toll an dem Buch und hat mir Spass gemacht.

Das Setting hat mir unglaublich gut gefallen. Die Traditionen und das Städtchen waren sehr schön beschrieben und haben zum Wohlfühlen eingeladen. Die Geschichte war ganz süss, aber ein Kritikpunkt ist auch, dass ich die Nebencharaktere interessanter fand als das Hauptpärchen. Dennnoch hat es mir sehr viel Spass gemacht und ich habe gerne in Still into you gelesen. Für alle, die Kleinstadtfeeling und eine schöne Beziehungsentwicklung mögen eine Leseempfehlung. Alles in allem hat es mich sehr gut unterhalten, es war an einigen Stellen auch richtig witzig, was ich sehr mochte. Da ich aber ein paar Kritikpunkte habe, vergebe ich Still into you den

Cullinan Diamond

💎💎💎💎 / 💎💎💎💎💎💎

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s