Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Snapseed (2)

Bandreihe: 1. Band aus Das Reich der sieben Höfe

Autorin: Sarah J. Maas

Seitenzahl: 480

Erschienen: 10.02.2017, dtv Verlag

 

INHALT

Im das Reich der sieben Höfe geht es um Feyre, die von einer zunächst furchteinflössenden Kreatur mit nach Prythian in das Reich der Fae mitgenommen wird. Dort stellt sie schnell fest, dass nicht alles was man ihr über die Fae erzählt hat, der Wahrheit entspricht und entwickelt Gefühle für den starken & liebevollen Tamlin – High Lord des Frühlingshofes.

Doch das Reich ist verflucht und sie begibt sich in eine gefährliche Situation, um das Reich und ihren High Lord zu retten.

Kann sie es schaffen?



COVER

Ja, was soll ich sagen… das Cover ist wunderschön. Speziell daran finde ich die durchsichtige Folie mit dem 3-D effekt. Es ist ein echter Hingucker. Der Farbverlauf von rosa und weiss schmiegt sich schön ineinander und die abgebildeten Sträuche und Rosenblätter passen zum Inhalt.

SCHREIBSTIL

Sarah J. Maas hat wieder eine wunderbare magische Geschichte gezaubert. Ich mag ihren Schreibstil, der flüssig ist un einfach zu lesen.  Die Beschreibungen lassen einen sehen was man liest und man möchte direkt in die Welt der Fae eintauchen.

-AUSSCHNITT, Seite 248

„Die Welt war reicher und klarer geworden. Im Bach schillerte ein zarter Regenbogen aus Wasser, der über Steine so glatt wie Seide dahinfloss. Die Bäume waren gekleidet in einen zarten Schimmer, der aus ihrer Mitte entsprang und bis zu den Blattspitzen tänzelte. In der Luft lag nicht länger dieser scharfe metallische Geruch, nein, die Magie duftete mit einem Mal nach Jasmin, nach Flieder und Rosen.“

 

CHARAKTERE

Die Charaktere, die sie zum Leben erwecken lässt, schliesst man sofort ins Herz. Zumindest die guten…

Der gütige Tamlin, der Feyre so gut umsorgt, der sie sehen lässt, wie er sieht und seine Stärke ist einfach atemberaubend.

Feyre, eine starke Frau, die ihr Päckchen zu tragen hat, lässt sich nicht unterkriegen.    Sie empfindet Freude für Farben und diese Freude springt auf einen über. Und doch trägt sie auch Traurigkeit mit sich und auch diese bekommt man zu spüren.

Lucien mit seinem surrenden Auge, der alles für Tamlin tut, der witzig ist und Feyre schneller ins Herz schliesst, als ihm bewusst wird.

FAZIT

Das Buch ist wundervoll, ich bin noch immer nach einer Woche oder mehr vom Land der Fae verzaubert & das Ende ist sehr schön. Es ist ein Ende, dass man so stehen lassen kann. Man möchte wissen wie es weitergeht, aber man kann auch zuerst die Geschichte sacken lassen und sie verarbeiten. Ich mochte das Buch wirklich sehr. Und Tamlin, ja ich bin irgendwie nicht bereit Tamlin gehen zu lassen.

Von mir gibt es für dieses Buch

💎💎💎💎💎 / 💎💎💎💎💎

Unterychrift blog

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s