Die Liebe ist ein schlechter Verlierer

Snapseed

Autorin: Katie Marsh

Seitenzahl: 432

Erschienen: 28.03.2016, Diana Verlag

 

Ein grosses Dankeschön an das Bloggerportal und an den Verlag, für das Zurverfügungstellen dieses Rezensionsexemplares. Vielen Dank.

 

INHALTHannah und Toms Eheleben ist eigentlich dahin. Deshalb will Hannah sich ihren Traum, in Afrika Kinder zu unterrichten erfüllen und beschliesst, sich von Tom zu trennen. Gerade als sie ihm ihre Entscheidung eröffnen will, erleidet Tom einen schweren Schlaganfall. Und nun kommt doch alles anders….kann dieser Schicksalsschlag die Ehe retten?

COVERMich erinnert das Cover an Sonne, Strand und Wärme und es ist sehr süss gestaltet. 

 

SCHREIBSTILDer Schreibstil ist locker und flüssig, jedoch leider gar nicht fesselnd. Das Buch ist abwechslungsweise im Hier und Jetzt geschrieben und dann aus der Vergangenheit. Dieser Aspekt hat mich zwar nicht gestört, jedoch empfand ich die Vergangenheitskapitel noch weniger interessant als die Story selbst. Die Geschichte ist aus der dritten Person geschrieben, was mich persönlich bei diesem Buch gestört hat. Vielleicht hätte die Ich-Perspektive mehr Schwung reingebracht. Leider konnte mich der Schreibstil überhaupt nicht fesseln. Was mich an der Story selbst auch bisschen gestört hat, ist das ständige Alkoholtrinken. So im Sinne: mit bisschen Alkohol ist gleich alles besser. Leider fand ich auch schade, dass zuerst von einem Schlaganfall die Rede war, dann war es plötzlich ein Herzinfarkt und danach wieder ein Schlaganfall. Das sind jedoch zwei sehr unterschiedliche Krankheitsbilder. Alles in allem hat die Story vor sich hingeplätschert und es ist gar nie wirklich viel passiert, somit hat es enorm an Spannung und Lesefluss gefehlt. 

CHARAKTERELeider ist mir weder Hannah, noch Tom oder Julie ans Herz gewachsen. Normalerweise kann man sich in die Charaktere reinfühlen und sich mit ihnen identifizieren. Bei diesem Buch war das so gar nicht der Fall. Zwar tat mir Hannah leid, aber dass sie sich so rasch von ihrem Traum verabschiedet, nach allem was zwischen ihnen gewesen ist, konnte ich nicht ganz nachvollziehen. Hannah ist ständig bereit alles stehen und liegen zu lassen, um sich für andere einzusetzen. Das ist eigentlich nett, aber gleichzeitig wünscht man ihr auch, dass sie mal nein sagt und sich selbst an erste Stelle stellt. Steph war noch der einzige Charakter, den ich mochte, denn auch sie findet, dass Hannah sich selbst mal was Gutes tun soll anstatt  immer nur für die anderen zu sorgen. Ansonsten waren die Charaktere gut ausgearbeitet.

FAZITIch glaube einfach, dass das Buch zwar für mich nichts war, aber es jedoch anderen gefallen könnte. Vielleicht auch Menschen, die selbst schon Erfahrungen mit der Thematik haben. Das Buch behandelt die Ehekrise der beiden und wie durch einen brutalen Schicksalsschlag sich das Leben verändern kann. Für mich persönlich war es leider nichts, ich hatte grosse Mühe mit der Story und den Charakteren. Mir tut das auch voll leid, aber ich muss trotzdem ehrlich meine Meinung sagen und deshalb kann ich leider für dieses Buch keine Empfehlung aussprechen.

Von mir gibt es leider nur den

Pink Star Diamond

💎💎 /💎💎💎💎💎💎

Unterychrift blog

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s