The Belles – Schönheit regiert

FullSizeRender

Bandreihe: Band 1 aus The Belles

Autorin: Dhonielle Clayton

Seitenzahl: 512

Erschienen: 11.02.2019, Planet! Thienemann-Esslinger Verlag

 

Vielen Dank an Mainwunder und dem Thienemann-Esslinger Verlag für das Zurvefügungstellen des Rezensionsexemplares. Danke. ❤

 

INHALTDer Himmel war einst böse auf die Schönheit, deshalb hat er allen Menschen graue Haut, graue Haare und rote Augen verpasst, damit die Schönheit sehr lange und immer arbeiten muss. Die Belles sind Nachkommen der Göttin der Schönheit und nur sie können anderen Menschen Schönheit verleihen. Camelia ist auch eine Belle. Sie hat es sich zum Ziel gemacht, die Favoritin des schönen Orléans zu werden. Bei einem Wettbewerb müssen die Belles ihre Talente zur Schau stellen, ihre Arcana einsetzen und ihr Können unter Beweis stellen. Am Hof der Königin ist nichts wie es scheint. Grausame Dinge geschehen und Camelia muss sich entscheiden, ob sie ihr Leben auf’s Spiel setzt, um die Welt Orléans zu verändern…

 

COVERDas Cover gehört eindeutig zu den schönsten Covern, das ich je zu Gesicht bekommen habe. Der Durchsichtige Schutzumschlag ist mit Blumen versehen. Wenn man ihn abnimmt, befindet sich darunter die Belle in einem Kleid ohne Blüten. Es ist wirklich wunderschön und passend zum Inhalt gestaltet.

 

SCHREIBSTILDer Schreibstil ist flüssig und ansprechend. Die Story ist in der Ich-Perspektive geschrieben, was ich bevorzuge. Die Fantasy-Elemente und die Welt von Orléans sind sehr bildlich beschrieben, sodass man sich alles sehr gut vorstellen kann. Ich empfand diese Fantasy-Geschichte als Neuartig und wirklich sehr fesselnd. So können Nachrichten mit Ballons versendet werden, Knochen, Gesichtszüge und Hautfarben etc. mit dem Einsatz von Arcana verändert werden. Was das Buch vermitteln will, nämlich dass Schönheit vergänglich ist und dass viele nur auf Äusserlichkeiten bedacht sind und viel zu viel Vergleiche angestellt werden in der Welt, wird dem Leser sehr bildlich dargestellt. Ich empfand den Start der Geschichte gut, dann aber wurde der Spannungsbogen immer weiter gespannt und ich habe zuletzt fast den Atem angehalten, weil mich die Geschichte so gefesselt hatte. Es war so unglaublich spannend, brutal und unerwartet.

– Ausschnitt S. 234

«Seid ihr sicher, dass Ihr alles gleichzeitig machen wollt? Was ist mit den Schmerzen?»

«Natürlich.» Sie schnaubt, dann beäugt sie mich genau. «Wäre es möglich, mich von den Knochen aufwärts neu aufzubauen, würde ich das auch tun. Ich kann es aushalten. Ich bin stark.» Ihre Augen füllen sich mit Tränen. «Ich würde alles tun, um schön zu sein.»

Ihre Aussage hallt dumpf in meiner Brust wider. Mamans Worte kommen mir wieder in den Sinn: Die Leute von Orléans hassen, wie sie aussehen.

 

CHARAKTEREAlle Charaktere wurden mit sehr viel Liebe zum Detail beschrieben, von einigen wird man dann sehr überrascht, was ich sehr mag. Man denkt, man kennt sie und dann… die Wendung.

Camelia Beauregard ist eine ehrgeizige Person, sie will unbedingt die Favoritin werden, dafür ist sie sogar bereit, Regeln zu brechen. Sie ist auch mutig und weiss, wann sie das Richtige tun wird. Ihr Charakter hat mir sehr gefallen. Genau weil sie eben ein wenig experimentiert und neugierig ist, aber so eine liebenswürdige Person, die das Herzen am rechten Fleck hat.

Auch die anderen Belles haben alle einen eigenen und sehr individuellen Charakter.     So ist zum Beispiel Edel eine Rebellin und  Ambra befolgt immer die Regeln.

Rémy, ihr Leibwächter ist immer grimmig, befolgt strikt das Protokoll und nervt sich  ab Camelia, weil sie nie auf ihn hört. Er sieht gut aus  ist sympathisch und wurde dazu ausgebildet am königlichen Hof zu wachen.

Prinzessin Sophia will immer die beste, die Schönste und die Tollste sein. Sie ist hinterhältig und grausam und bekommt immer alles, was sie will.

Auguste Fabry ist Sohn des Meeresminister und flirtet sehr mit Camelia, wickelt sie mit seinem Charme ein und ist sehr witzig. Ich mag seine unbekümmerte und geheimnisvolle Art.

FAZITIch empfinde dieses Buch als grossartig. Es erzählt von dem Lechzen nach Schönheit und gleichzeitig auch wie grausam das sein kann. Am Anfang fand ich das Buch einfach nur toll, aber ab der Hälfte wurde es dann so spannend, dass ich es praktisch durchgesuchtet habe und kaum weglegen konnte. Vor allem der Schluss war eine Aneinanderreihung spannender Geschehnisse und ich habe praktisch den Atem angehalten. Einzig was für mich ein bisschen zu kurz kam, war eine Liebesgeschichte.

Für mich erzählt dieses Buch aber sehr bildlich von Schönheit und Grausamkeit und das beides sehr nahe aneinander liegt. Vor allem der Schluss hat es für mich nochmal sehr rausgehauen und ich muss eventuell den zweiten Band auf Englisch lesen, weil ich wissen möchte wie die Geschichte weiter geht 😊

 

Von mir kriegt The Belles – Schönheit regiert deshalb den

Sancy Diamond

💎💎💎💎💎 /💎💎💎💎💎💎

Unterychrift blog

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s