A princess, stolen

FullSizeRender

Bandreihe: Band 1 aus Ein Kuss aus Rache, Blut und Liebe

Autorin: Mila Olsen

Seiten: 310

 

«Und auch wenn meine Gedanken nur selten um dieses Thema gekreist waren, hatte ich mir diesen Moment in Pastellfarben ausgemalt. Jetzt war da ein Bild voller Chaos und Dunkelheit, voller Zorn und Wildheit. Voller Sturm. Und doch liebte ich dieses Bild.»

Es ist mein erstes Buch von der Autorin und ich bedanke mich bei Mila Olsen und Mainwunder für die wunderschöne Box. Das Cover finde ich unglaublich schön gestaltet ❤

Als ich den Klappentext las, dachte ich direkt an Dark Romance und an eine Geschichte, die spannend und mitreissend wird, wo man mitfiebert und Seite um Seite in das Buch gezogen wird.

Aber es es war sehr «ruhig» und der Einstieg fiel mir zunächst irgendwie schwer. Als Willa dann entführt wird, sich an Anweisungen halten muss und man ihre Angst gespürt hat, kam ein wenig Fahrt auf. Auch als sie sich in die Hände der Entführer begibt, blieb es spannend und man rätselte, wer das sein könnte und wieso. Ziemlich schnell habe ich herausgefunden wer es war, doch das wieso blieb lange offen.

Mir hat es sehr gefallen, dass Sie ihre Optionen durchging, versuchte sich los zu kriegen und vor allem, wie sie mit den einzelnen Männern auf dem Schiff umging. Die Beziehung zu Pan beispielsweise fand ich schön, aber auch die zu Nathan. Nathans und ihre Verbundenheit hat man gespürt, was mir sehr gefallen hat. Insgesamt gefällt mir die Vielschichtigkeit an Charakteren, die hier zusammenkommen. Was mich aber sehr an Willa gestört hat, ist ihre Naivität und dass sie nie die richtigen Fragen gestellt hatte. Warum befindet sie sich auf dem Schiff? Was soll ihr Vater getan haben, was eine Entführung rechtfertigen kann? Geht es wirklich nur um Geld oder was waren die Forderungen? Alles das hat sie nie gefragt, sondern immer nur daran gedacht, dass es um Geld geht und das sie daraus deshalb wieder rauskommt. Sie hat sich mit ihren Entführern angefreundet, aber nichts hinterfragt.

Ich fand die Story gut und ich mochte auch den Schreibstil, nur leider hat es mir ganz fest an Spannung gefehlt, ich empfand das Buch bis auf den Schluss als ein langer Einstieg zum Cliffhanger. Ganz am Schluss kam dann erst die erwartete Spannung und der OMG Moment, aber das ging mir einfach zu lange. Vielleicht bin ich auch ein wenig enttäuscht, weil ich eine falsche Erwartungshaltung hatte, aber ich bin mir sicher, ganz viele mögen das Buch, weil es abenteuerlich ist. 

FAZITIch mochte die Vielschichtigkeit der Charaktere sehr. Alle sehr unterschiedlich und teils angsteinflössend und dennoch liebenswert. Besonders die Beziehung zu Pan hat mir sehr gefallen, dass er in ihr mehr sieht als nur die Geisel und die Schuldige. Es liest sich gut und wie ein Abenteuer. Man darf nicht viel Spannung erwarten, dennoch macht das Ende Lust zum Weiterlesen und der Cliffhanger ist echt böse. Ich fand das Buch gut, aber mich konnte es leider nicht umhauen.

Deswegen gibt es von mir für A princess, Stolen den

Hope Diamond

💎💎💎/ 💎💎💎💎💎💎

Unterychrift blog

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s