Hot Client

Autorin: Vi Keeland

Seiten: 400

Ganz lieben Dank an das Bloggerportal und den Goldmannverlag für das Rezensionsexemplar ❤

Was habe ich mich wieder gefreut, ein weiteres Dirty Office Buch von Vi Keeland zu lesen. Viele wissen, wie sehr ich sie mag, denn ihr Schreibstil ist immer sehr flüssig, man schwebt nur so durch die Seiten und dann ist es viel zu schnell zu Ende. Am meisten mag ich ja den Humor und ihre Geschichten sind einfach immer bezaubernd.

Hot Client hat mich in diesem Punkt leider im Stich gelassen. Ich musste zwar an der einen oder anderen Stelle schmunzeln, aber ein lautes Lachen ist ausgeblieben. Dies ist auch mein grösster Kritikpunkt am Buch, denn das hat mir einfach gefehlt. Es war wie Keeland ohne richtiges Vi. Dennoch fand ich Grayson unglaublich attraktiv und einfach vom Charakter sehr schön und sympathisch. Männer in Anzügen punkten eh immer voll bei mir 😉

Layla war mir ein wenig zu steif und ernst, sie konnte nicht so richtig mit Grays Sprüchen umgehen und gesamthaft war sie der schwächere ausgebaute Charakter in der Geschichte. Ich mochte allerdings ihr gutes Herz und ihr Verständnis und ihre Listen ❤ Die Geschichte fand ich toll, ihr Kennenlernen so süss und mal wieder was ganz anderes und man hat einfach gespürt, wie sehr sie sich mögen. Die Chemie hat gepasst und sie waren so perfekt füreinander, dass man einfach mit Grayson mitgefiebert hat, wenn er Layla wieder für sich gewinnen konnte. Mir hat es gefallen, wie er auf ihre Bedürfnisse eingegangen ist, ihr auch mal Raum gelassen hat obwohl man gemerkt hat, dass ihm dies schwerfällt. Grayson war einfach das Sahnehäubchen dieser Geschichte. Als dann auch noch Ella dazukam, wurde es zuckersüss. Man konnte seine Verblüffung nachvollziehen und auch Laylas Reaktion war nachvollziehbar. Das Ende der Geschichte war auch wieder typisch für Vi Keeland. Ich finde ihre Enden in den Geschichten immer so schön und süss und meistens bleiben sie einem im Gedächtnis.

Ein tolles Buch, das gut unterhalten konnte ❤ Ich habe trotzdem einige kleine Kritikpunkte und offene Fragen, die unbeantwortet blieben oder Geschehnisse, die nicht mehr ausgeführt wurden. Was mich aber wirklich ein bisschen enttäuscht hat, war der fehlende Humor. Die Story war gesamthaft ernster aufgebaut und auch Layla war eher ein ernster Charakter.

Ich vergebe dem Buch deshalb den

Cullinan Diamond

💎💎💎💎 /💎💎💎💎 💎💎

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s